Judo und Wetten – das sollten Sie wissen

Judokampf

Viele interessieren sich für Kampfsport wie beispielsweise Aikido oder Judo. Bei fast allen anderen Sportarten haben Fans die Möglichkeit auch Sportwetten zu platzieren, das ist beim Judo allerdings schwer. Wir haben ein paar relevante Informationen dazu gesammelt.

Gibt es Wetten für Judo online?

Generell gibt es im Internet eine ganze Menge verschiedener Buchmacher, die alle ein sehr breites Angebot an Sportarten zur Verfügung stellen. Allerdings gibt es meistens nur die beliebtesten und bekanntesten Sportarten, wie beispielsweise Fußball, Basketball oder Handball. Generell sind Mannschaftssportarten für Sportwetten besonders beliebt.

Die meisten Wettanbieter, die überhaupt Kampfsport zum Wetten anbieten, beschränken sich auf MMA (Modern Martial Arts). Hier gibt es aber auch nicht aus allen Bereichen Wettmöglichkeiten, sondern es wird sich eher auf UEFC-Kämpfe konzentriert. Tatsächliche Judowettkämpfe in diesem Sinne gibt es nicht wirklich oder nur sehr selten. Für alle Judo-Fans, die Sportwetten für Judo platzieren wollen, heißt es also ganz genau hinzuschauen und zu suchen.

Warum sind Wetten im Judo spannend?

Wenn man erst einmal die Möglichkeit gefunden hat Wetten im Judo zu platzieren, dann kann man eine ganze Menge verschiedener Wetten platzieren. Denn während eines Judokampfes können so viele verschiedene Ereignisse eintreten. Im Gegensatz zu anderen Sportarten, gibt es beim Judo kaum Momente, in denen nichts passiert. Stattdessen ist ein Kampf durchgängig von Ereignissen geprägt und es gibt kaum Pausen, in denen nichts passiert. Grundsätzlich findet eigentlich immer ein Angriff einer der beiden Kämpfer statt.

Beim Wetten fragen viele direkt nach einer Strategie. Das ist in der Regel aber sehr schwer, und für Judo vielleicht noch schwerer. Wer einen Kampf gewinnt oder verliert, kann man immer dann besser vorhersagen, wenn man sich mit der Sportart und den Sportlern auskennt. Vor allem im Judo gibt es einige Kämpfer, die fast ungeschlagen sind.

Generell gilt beim Wetten auf Judo natürlich auch, dass man auf die Quoten achten sollte. Je höher die Quote, desto höher ist auch der potenzielle Gewinn – gleichzeitig ist dann aber auch das Risiko höher.

Das sollten Sie über Wettquoten wissen

Bei allen Sportarten sollten Sie sich mit den Wettquoten auseinandersetzen. In der Regel sind die Wettquoten online ziemlich konstant, trotzdem gibt es einige Anbieter, die andere Quoten bieten und sich damit von anderen abzeichnen. In jedem Fall lohnt es sich die Wettquoten miteinander zu vergleichen, bevor man eine Wette platziert.

Je höher eine Wettquote ist, desto höher ist das Risiko und desto höher ist aber auch der potenzielle Gewinn. Die Außenseiter einer sportlichen Begegnung haben in der Regel die höheren Quoten, denn der Wettkunde hat schlechtere Chancen die Wette zu gewinnen.

Eine ganze Reihe Wettanbieter stellen auch Live Wetten zur Verfügung. Hier können sich die Wettquoten auch noch während der Begegnung anpassen. Einige Buchmacher bieten in diesem Zusammenhang auch eine Cashout-Funktion, die die Möglichkeit bietet Geld schnell zurück zu ziehen, wenn es nicht gut für Sie aussieht.

Warum bieten so wenig Anbieter Judo-Wetten an?

Fast alle Buchmacher versuchen sich auf die bekanntesten und vor allem die beliebtesten Sportarten zu konzentrieren. Letztlich geht es dabei natürlich auch um Geld, denn mit Fußballwetten machen Wettanbieter weltweit mehr als 80% ihrer Umsätze. Dabei muss man natürlich auch berücksichtigen, dass Sportarten wie Fußball, Millionen von Menschen beeindruckt.

Verschiedene andere Sportarten ziehen deutlich weniger Zuschauer an und werden deswegen auch weniger von Online Anbietern zur Verfügung gestellt. Judo gilt in Bezug auf Sportwetten als Randsportart. Das bedeutet auch, dass viele Wettkunden kein Interesse an Judowetten haben und sich lieber für bekanntere Sportarten entscheiden.